HOP_2394

Landfrauen & Stadtfrauen

14. Februar 2020 – am Valentinstag trafen sich die Landfrauen des Regensburger Landkreises in Barbing. Viele Damen aus Stadt und Land sind der Einladung des Bayerischen Bauernverbandes gefolgt. Die Bezirks- und Kreisbäuerin Rita Blümel und ihr Team haben ein informatives Rahmenprogramm geschaffen. Grußworte an die Gäste richteten: Bürgermeister Herrn Hans Thiel, Abgeordnete Sylvia Stierstorfer und Landrätin Tanja Schweiger. Das Thema Regionalität war stark im Fokus und geht uns alle an. Jede/r Einzelne/r kann mit seinen Kaufentscheidungen Signale setzen.

Die Podiumsdiskussion stand unter dem Motto „Region gestalten – kennenlernen und informieren, vernetzen und unterstützen!“ Die Moderation übernahm Dipl.-Pädagogin Ursula Wagner wissen-fuer-morgen.de
Alexa Voigtländer (hantwerck), Lisa Gerl (fein.gold) und Laura Schönberger (heavens taste) berichteten über deren Verbindung zur Landwirtschaft, die Vereinsgründung von localgirlboss e.V., was wir tun und wer sich uns anschließen kann.
Im Anschluss wurde noch das Startup Stadt, Land, Gut vorgestellt (Firmenevents auf dem Bauernhof)

In der Mittagspause nutzten die Gäste den regen  Austausch mit den Vereinsmitgliedern. Jede der 14 localgirlbosse vor Ort hat ihre Produkte und Dienstleistungen gekonnt in Szene gesetzt. Eine Besucherin meinte „Ihr seid 40 Jahre zu spät für mich – ich hätte damals schon so eine Truppe wie euch gebraucht. Da hätte ich gern mitgemacht!“ Solch eine herzliche Aussage bestärkt uns natürlich ungemein.

Zum Abschluss gab es dann noch für jede Dame eine Rose als Valentinsgeschenk von der BayWa AG.

Eine rundum gelungene Veranstaltung! Herzlichen Dank dafür. Wir freuen uns, dass wir dabei sein durften und können es kaum erwarten, einigen interessierten Landfrauen unsere Unternehmen in Regensburg zu präsentieren. Der Termin ist für den Frühsommer 2020 geplant.

SophiaWiesbeckBild-web

Interest for Pinterest

Hashtags, Keywoards, Rich Pins – bitte was?

Unternehmer(in) sein ist in der heutigen Zeit mehr als eine bloße stationäre Präsentation hinter Ladentheke und Co. Eine qualitative und quantitative, umfängliche Präsenz in den sozialen Medien ist längst ein wichtiges Standbein erfolgreicher Markenplatzierung- und Etablierung und somit auch der Selbständigkeit.

„Pinterest“ die vielgenutzte und trotzdem noch relativ jugendliche soziale Plattform und visuelle Suchmaschine ist eines dieser sozialen Kanäle im Internet, welches zu beherrschen jedoch nicht selbstverständlich ist.

Wie gut, dass eine unserer erfolgreichen girlbosse sich unter Anderem auf Pinterestkurse für Unternehmer spezialisiert hat und noch besser – dass sie bereit war, dieses Mega-Wissen für uns andere Unternehmerinnen bereit zu stellen. Sophia Wiesbeck, erfolgreiche Bloggerin und social media Expertin, öffnete ihre Pforten für uns und gab uns in ihrem Kurs „Pinterest für Starterinnen“ einen guten Überblick über die Plattform.

Was ist Pinterest? Wer nutzt es und wofür? Wie kann ich mit Pinterest mehr trafic au meine Verkaufsseite lenken? Wie erhöhe ich meine Reichweite und wie platziere ich mein Unternehmen richtig?

Tiefer eingestiegen konnte im Verlauf des Abends auch zahlreiche Strategien zu Branding und Integration der eigenen Marke besprochen auf der Plattform  geklärt werden.

Wir verließen Sophia mit einem Werkzeugkoffer und einem Kopf voller Ideen und Tatendrang – natürlich nicht ohne einen Folgetermin vereinbart zu haben. Vielen Dank liebe Julia, für deine Bereitschaft, dein Wissen für die localgirlbosse zur Verfügung zu stellen und deine Geduld!

Hast auch du Lust auf unser geballtes Wissen? Werde Teil von local girlboss e.V!

sommerfest-localgirlboss

Sommerfest 2019

Dienstag, 16.07.2019, 18.00 Uhr – ein wunderbar warmer Sommertag. Die Vorfreude auf das erste Localgirlboss Sommerfest in Regensburg war groß. Als Gastgeberin fungierte Veronika Kammholz (a bit of color & FRIENDS • Zentrum für Lebensfreude) in ihren beeindruckenden Räumlichkeiten des Prüfeninger Schloßes. Wir genossen die Sonnenstrahlen im Garten. Bänke und Decken am Boden luden zum Verweilen ein. Rund 60 Mitglieder, Interessierte, Freunde und Förderer waren mit dabei. Die Stimmung war ausgelassen und sehr entspannt. Seitens des Vorstandes (Laura Berg, Laura Schönberger und Alexa Voigtländer) wurden einleitende Begrüßungsworte gesprochen. Weiterhin wurde ein kurzer Rückblick über die Vereineinsgründung gehalten, auf die wir sehr stolz sind. Bevor das liebevoll angerichtete Buffet eröffnet wurde, hatte noch jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer die Möglichkeit sich kurz in der Runde vorzustellen. Im Anschluss wurde gegessen, getrunken, Kontakte geknüpft und das eigene Netzwerk ausgebaut. Das Sommerfest war definitiv eines unserer Highlights in 2019.

Influencerplausch

Influcenerplausch mit der Regensburgerin Simone „Mösi“

 

=> in anderen Businessbereichen würde die Headline natürlich „Kamingespräch“ heißen 😌

Regensburg – ein Montag Abend – Pizza, Drinks, Süßkram und eine zehnköpfige localgirlboss-Runde plaudert mit Simone (Instagram @pinkpersianunicorn) über Social Media. Mit knapp 17.000 Followern auf Instagram erzählt uns die Regensburgerin, dass ihr Wachstum kontinuierlich und organisch war, was u.a. den Algorithmus beeinflusst (das bleibt im einzelnen bestimmt immer ein Geheimnis von Instagram) und wie es sich anfühlt, auf der Straße erkannt zu werden. Für viele von uns ist Instagram ein wichtiges Medium unsere Produkte und Dienstleistungen publik zu machen.

Einige Tipps von Simone sind hier:

 

  1. sei authentisch und du selbst
  2. Dein Feed soll ein einheitliches Bild ergeben und ansprechend sein (z.B. den gleichen Filter für Bilder benutzen)
  3. Die ausgewogene Mischung aus Story und Feed ist wichtig (Influencer bespielen z.B. ihre Story täglich „wie ein Tagebuch“ und posten mehrmals die Woche Bilder im Feed; on top kommen noch Videos)
  4. Achte auf die Zeit deiner Posts (eher abends) und wähle passende Hashtags
  5. Hast du ein Business-Account?! Dann wirf mal einen genaueren Blick in deine Insights. Hier erfährst du z.B. Wo deine Follower wohnen und wie alt sie sind (daraus kannst du ableiten, ob deine hashtags wirklich richtig gewählt sind).


Simone gab uns noch einen sehr interessanten Einblick in das Thema Kooperationspartner und wie sich diese Verträge monetär auswirken. „Wenn man Werbung macht, muss das Produkt zu einem passen“, so Simone – alleine schon wegen der Glaubwürdigkeit. Eine Anfrage absagen – auch das passiert und gehört zum Geschäft.

Am Ende des Tages darf der Follower nicht nur Werbung von einem sehen, sonst wird es schnell langweilig.

Randnotiz: während des Abends laufen die Socialmedia-Seiten bei uns heiss und es werden neue Ideen geboren. Das macht localgirlboss aus – gemeinsam weiterkommen.

Liebe Simone, 1.000 Dank für den schönen Abend. (Zum Schluss wurden noch Präsente von Hantwerk, fein.gold und Bellestique im Namen aller überreicht!)

VereinsAkademie

Vereinsrecht – (k)ein Buch mit sieben Siegeln

Rund 580.000 Vereine, deutschlandweit.
Und einer davon ist unser Verein Localgirlboss e.V.. Jeder der selbst in einem Verein tätig ist, weiß wieviel Arbeit, Herzblut, Freude und Zeit da reingesteckt werden müssen „um den Laden am Laufen zu halten“. Umso wichtiger ist es, immer auf dem aktuellsten Stand beim Vereinsrecht zu sein.

Wir gründeten unseren Verein, mit selbstständigen Frauen aus vielen unterschiedlichen Branchen, um uns gegenseitig zu unterstützen. Bei vielen Fachgebieten kann jedoch keine von uns ernsthaft mitreden. Bei wichtigen Angelegenheiten holen wir uns daher professionelle Unterstützung von Experten. Weil es die „Vereins Akademie Gemeinschaft bilden. Ehrenamt stärken.“ gibt, haben wir Ehrenamtlichen die Möglichkeit Workshops zu vereinsrelevanten Themen zu besuchen.
Der Abend am 19.9.19 mit der Rechtsanwältin Ute Oeßelmann zum Thema „Vereinsrecht – (k)ein Buch mit sieben Siegeln“ kam für uns genau zur richtigen Zeit.

Ob der Fülle an wegweisenden Informationen, rechtlichen Neuerungen und einem Potpourri an Erfahrungen, rauchten uns allen nach gut 2 Stunden die Köpfe. Aber es hat sich auf alle Fälle gelohnt. Nun sind es nur noch 3 1/2 Siegel. 😊 Aufbauend auf diesen Abend möchten wir die weiteren Veranstaltungen dieser Reihe besuchen und auch anderen Vereinsmitgliedern empfehlen:
– Der Vereinsvorsitzende als Manager
– Texte schreiben
– Vom Verein zur Marke – Erfolgreiches Grafisches Gestalten
– Konflikte bewältigen – Krisen meistern – Wege zum konstruktiven Miteinander im Verein

Weitere Infos dazu hier:
https://www.keb-regensburg-stadt.de/projekte/vereinsakademie/

Wir bedanken uns herzlichst bei Ursula Wagner von WAGNER WISSEN FÜR MORGEN und der Katholischen Erwachsenenbildung
(KEB) in der Stadt Regensburg e.V. für die Unterstützung durch dieses Format.

dietl

Besuch bei Jeanette Dietl vom Logbuch Verlag

Einige von uns Girlbosse haben bereits einen eigenen Onlineshop, einen Amazonshop oder sind an der Einrichtung eines Amazonshops interessiert.

Daher haben wir sehr freudig und neugierig die Einladung von Jeanette Dietl vom Logbuch-Verlag angenommen, ihre „heiligen“ Hallen (man kann „Hallen“ wörtlich nehmen) zu besuchen und ihr dabei alle Fragen, die wir haben stellen zu dürfen.

Nach einer kleinen Brotzeit hat uns Jeanette durch ihre mit unzähligen Kisten, Fächern und Kartons bestückten Regale geführt. All ihre angebotenen Produkte wie Logbücher, Gästebücher, Papiertüten, Tischkarte, Geschenktüten, Bücher mit Leerseiten, verziert mit ihren eigenen Fotografien, Giveaways, Sticker und diverses Dekomaterial – ihr gesamtes umfangreiches Angebot – kann über ihren Amazonshop Logbuch-Verlag bestellt werden.

Die Waren werden laut Packliste aus der Online-Bestellung aus den Regalen genommen, verpackt, und innerhalb kürzester Zeit an die Kunden verschickt.

 

Wenn ich an meinen alltäglichen Einkauf mit Einkaufsliste denke, gehe ich kreuz und quer durch die Regale, bis ich meine gewünschten Artikel gefunden habe. Deshalb war es für mich am eindrucksvollsten, dass hier alles so strukturiert abläuft. Viele Artikelnummern hat Jeanette auswendig im Kopf. Diese Ordnung ist auch zwingend notwengig, wenn mehrere Mitarbeiter gleichzeitig Bestellungen einpacken dürfen.

Mithilfe einer Lagerhaltungssoftware von Amazon hat Jeanette immer genau im Blick, welche Artikel verkauft wurden, wie viele davon noch auf Lager sind und wann Nachschub an die verschiedenen Amazon Lager geschickt werden muss.

Beeindruckt und mit vielen neuen Ideen im Kopf haben wir im Nachgang über die verschiedenen Möglichkeiten und Risiken, Arbeitsaufwand und nötige Kenntnisse im EDV-Bereich abgewogen, ob und für wen von uns der Verkauf über Amazon sinnvoll sein könnte. Dafür haben wir eine eigene Arbeitsgruppe gegründet die „Amazonen“.

Jeanette hat uns allen mächtig imponiert, was für ein Imperium sie aufgebaut hat. Ein paar Logbücher zu verkaufen war der Anfang einer großartigen Geschäftsidee!

 

Text: Claudia Flügel-Eber und Esther Schuml

IMG-20190702-WA0005_2

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte….

…und wie ein richtig gutes Bild entsteht, haben wir bei Petra gelernt. Auf der traumhaften Dachterrasse gab es erst mal eine theoretische Einführung. Bildgestaltung, Kameratechnik, die richtige Belichtungen und unterschiedliche Hintergründe, einfach alles was dazu gehört.

Nach einer kurzen Stärkungspause, die natürlich nicht fehlen darf, ging es dann direkt ans Fotografieren und es entstanden viele wunderbare Fotos unserer Produkte. Auf den Werken von Alexa platziert und von Petra ins richtige Licht gerückt, strahlen unsere Schmuckstücke und die süßen Verführungen der beiden Lauras um die Wette.

Bis jetzt war fotografieren eher ein lästiger Teil in meinem Arbeitsalltag. Nach diesem Abend, der wirklich Spaß gemacht hat, geh ich mit viel mehr Sicherheit und Freude an diesen, für mich und für die Meisten von uns, so wichtigen Part unseres Geschäfts.

Danke liebe Petra, für die vielen Tipps und Tricks die Du uns gezeigt hast, für die vorzügliche Verköstigung und für die Rundumversorgung mit Vliesjacken, da wir ja alle die kühle Abendluft unter freien Himmel unterschätzt haben 🙂

Gelungener Startschuss!

Wow… ein bisschen stolz und ein bisschen geflasht sind wir nach unserer ersten Veranstaltung als eingetragener Verein (i.Gr.).
Die Anspannung der letzten Wochen ; Gespräche und eMails mit Projektin, der IHK und in unserer Gruppe:  welche Farbe für das Logo, welches Lettering für die Rucksäcke, was für eine Weinsorte, wer kümmert sich wann wie mit wem um was…?
Treffen mit diversen Gruppen (Orga, Presse, Grafik, Catering, usw.) in die wir Girlbosse uns eingeteilt haben.
Die Bedenken, dass niemand kommen könnte bis hin zu leichter Panik, als sich 140 Teilnehmer für unser Kick-Off Event interessierten.
Und zack – schon wieder vorbei…

Wir sind dankbar, daß dieser Abend so toll verlaufen ist und wir sind ein bisschen stolz auf uns! Jede hatte ihr T-Shirt an, die Namensschilder waren gedruckt, (noch schöner waren die, die Constanze vor Ort gelettert hat), Getränke mit und ohne Alkohol, Süßes und Salziges war in rauhen Mengen vorhanden. Ein Beamer informierte die Gäste mit unserem localgirlboss-Portrait nebst Tätigkeitsbeschreibung. Feedback-Zettel und Stifte, Kekse, Sticker, Infos zur nächsten Veranstaltung lagen auf den Tischen bereit.
Eine professionelle Moderation von Laura, ein informativer und kurzweiliger Auftritt von Tina Langheinrich. Wir hörten viele schöne Worte von Frau Margit Wild, Herrn Riedl und von unseren Gästen. Dankeschön!

Vielen herzlichen Dank an alle, die dabei waren und diesen Abend in irgendweiner Weise zum Erfolg gemacht haben. Besonderen Dank gilt der Zusammenarbeit mit Tina Langheinrich von #projektin und die tolle Unterstützung von der #IHK Regensburg für Oberpfalz & Kelheim.

Fotos: Petra Homeier Fotografie